Kontakt Newsletter

Das Rad des Lebens

Vielleicht sind wir ja auf dieser Welt, um zu lernen und uns im Laufe unseres Lebens weiterzuentwickeln, zu reifen und in einer Form weise zu werden. Wie schade, dass unsere Lebenszeit so begrenzt ist... Und falls man an Wiedergeburt glaubt, ist es ja doch so, dass man immer wieder von vorne anfängt. Da wäre es doch großartig, innerhalb von wenigen Tagen die Erfahrung mehrerer Leben zu machen! Genau das versuchen wir im “Rad des Lebens”-Workshop.

In diesem Seminar  ist es zuerst einmal möglich, das eigene Leben noch einmal zu erfahren und es “zur Probe” zu Ende zu leben. Dann können Sie den Lebensweg von Freunden oder Familienmitgliedern nachempfinden und so entdecken, wie die Person zu dem wurde, was sie ist und wie Sie besser mit ihr in Kontakt treten können.
Anschließend können Sie sich Inkarnationen zusammenstellen, die Sie einmal ausprobieren wollen, vielleicht die großartigste oder die herausforderndste, die Sie sich vorstellen können. Und Sie können sich vom “Schicksal” oder vom “Universum” weitere Leben zuteilen lassen, um neue Erfahrungen zu machen.

Der Kern des Geschehens findet in einem Parcour statt, der die Abschnitte des Lebens von der Zeit vor der Geburt bis zur Phase nach dem Tod in Form eines großen Kreises darstellt. Die Teilnehmer bewegen sich durch die einzelnen Lebensabschnitte, mal in meditativer Form, mal in Kommunikation mit den anderen Personen. Je mehr Menschen teilnehmen, um so vielfältiger sind die möglichen Kontakte. Deshalb planen wir mit bis zu 25 Teilnehmern.

Nach den “Spiel”-Runden werden die Erfahrungen in Kleingruppen mit Hilfe eines Therapeuten / Unterstützers bearbeitet. Ziel ist, das eigene Leben besser zu verstehen, immer  wiederkehrende Themen und Muster zu entdecken und die Bewusstheit dafür weiterzuentwickeln, dass wir unsere individuelle Welt und unser Leben selbst erschaffen.  Das gibt uns die Freiheit, ein neues Leben mit neuen Möglichkeiten und veränderten Verhaltens-mustern zu beginnen.

Der "Rad des Lebens"-Prozess ist sehr kreativ und spielerisch, voller Spaß, Tanz und Musik. Dennoch besteht die Möglichkeit tiefer Arbeit und die Chance, Wichtiges für das Leben mitzunehmen.

Unsere Technik, die Rituelle Gestaltarbeit, geht auf den amerikanischen Theaterpädagogen und Gestalttherapeuten Paul Rebillot zurück. Der “Rad des Lebens-”Workshop, von ihm “Reincarnation Game” genannt, gehört zu seinen faszinierendsten Verbindungen von Theater und Gestalttherapie. Er selbst hat die Idee geliebt und hätte sie gerne einmal mit Hunderten oder sogar Tausenden von Teilnehmern verwirklicht.

In der Rituellen Gestaltarbeit stellen wir moderne Rituale auf dem Hintergrund der Gestalttherapie bereit, die den heutigen Menschen bei seinem inneren Wachstum unterstützen.

Zu den Terminen